Gemeinsam für Hans und andere!

Stammzellspender gesucht

 

Tübingen/ Karlskron, 13.11.2018 – Der 54-jährige Hans aus Karlskron hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 09.12.2018, im Bürgerhaus in Pobenhausen als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Hans ist fest im Vereinsleben verankert und unter anderem Vorstandsmitglied im Schützenverein Hubertus in Pobenhausen. Seine Freizeit verbringt er neben seinem Engagement in den Vereinen auch sehr gerne auf dem Fahrrad. Doch das liegt derzeit auf Eis. Die Diagnose: Blutkrebs.

Hans kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

Dabei ist der 54-Jährige kein Einzelfall: Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Nur ein Drittel der Patienten findet innerhalb der Familie einen geeigneten Spender, der Großteil benötigt einen nicht verwandten Spender. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden", weiß Laura Riedlinger, Aktionsbetreuerin der DKMS. Gemeinsam mit Hans‘ Familie und Freunde organisiert sie die Registrierungsaktion in Karlskron. Die Schirmherrschaft der Aktion übernimmt Stefan Kumpf, 1. Bürgermeister der Gemeinde Karlskron. Unter dem Motto „Gemeinsam für Hans und andere!" appellieren die Initiatoren an die Menschen in der Region, sich am

Sonntag, den 9. Dezember 2018

von 13:00 bis 17:00 Uhr

im Bürgerhaus Pobenhausen

Schrobenhausener Str. 10

85123 Karlskron

in die DKMS aufnehmen zu lassen. dkms.de dkm-insights.de mediacenter.dkms.de

DKMS gemeinnützige GmbH Laura Riedlinger Tel:. 07071 943-2124 riedlinger@dkms.de

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs Spendengelder benötigt, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto

Kreissparkasse Augsburg

IBAN: DE12 7205 0101 0030 3429 27

Verwendungszweck: Hans

Über die DKMS Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen lebensbedrohliche Blutkrebserkrankungen verschrieben hat. Unser Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei sind wir weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK und Chile aktiv. Gemeinsam haben wir mehr als 8,5 Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.

Hintergründe, Materialien und viele weitere Geschichten für Ihre Berichterstattung finden Sie in unserem DKMS Media Center unter mediacenter.dkms.de Für aktuelle Infos folgen Sie uns gerne auf Twitter oder erhalten Sie weitere Insights zur DKMS und zum Thema Kampf gegen Blutkrebs auf unserem Corporate Blog dkms-insights.de

Zur Registrierung als Stammzell- oder Geldspender besuchen Sie bitte dkms.de